kurse biodiversität

Förderung der Biodiversität

Mit der Verwendung von einheimischen Pflanzen werden naturnah angepflanzte Gärten, Balkone und Terrassen zu einem vielfältigen Lebensraum inmitten des Siedlungsraumes. Im Garten haben neben den einheimischen Wildstauden auch ausgesuchte Zierpflanzen ihren Wert zur Förderung der Biodiversität. Wichtig ist, dass mit einer grossen Blütenvielfalt möglichst viele Nahrungsquellen zur Verfügung stehen, denn ihr süsser Nektar und nährstoffreicher Blütenstaub ist überlebenswichtig für verschiedenste Insekten. Mit einer überlegten, naturnahen Pflege des Gartens werden unterschiedlichste, kleine Lebensräume geschaffen, z.B. eine besonnte Holzbeige oder ein Laubhaufen im Schatten, in denen verschiedenste Kleinlebewesen wohnen können. Sie werden von Frau Silvia Meister Gratwohl, Fachfrau für naturnahen Garten- und Landschaftsbau und SRF 1 Gartenratgeberin, durch die Kurse geführt. Sie erhalten eine ausführliche Zusammenfassung des Kursinhaltes mit vielen Tipps zur Gestaltung Ihres Gartens.

Kursübersicht

06.03.2021

Mit einheimischen Blütenstauden gestalten

Einheimische Blütenstauden gehören zu den dankbaren Pflanzengefährten: standortgerecht gesetzt erscheinen sie alljährlich aufs Neue und bringen mit ihren Blüten reiches Leben in den Garten. Sie erhalten Einblick in die Lebensweise ausgewählter, einheimischer Blütenstauden und erfahren, an welchen Standorten sie gepflanzt, gepflegt und durch Teilen verjüngt werden. Die im Kurs vermehrten Blütenstauden finden in Ihrem Garten oder auf ihrem Balkon einen neuen Platz.

20.03.2021

Pflegeleicht und sinnvoll: der Blumenrasen

Blumenrasen sind wichtig für Wildbienen und Schmetterlinge, denn sie blühen vom Frühling bis in den Herbst hinein und bieten Nahrung und Lebensraum. Jeder grasgrüne Rasen lässt sich mit einfachen Massnahmen in eine Blütenvielfalt verwandeln – und jeder Blumenrasen ist einzigartig, je nach Standort und Pflege wachsen unterschiedliche Blütenpflanzen. Sie lernen einige Blütenpflanzen des Blumenrasens kennen und erfahren wie ein Blumenrasen entstehen und sich entwickeln kann.

10.04.2021

Blütensaum für vielfältiges Leben

Der Blütensaum bildet einen sanften Übergang vom Blumenrasen zur Hecke, er begleitet Gartenwege oder steht farbenfroh am Gartenhäuschen. Ein Saum wird nur einmal im Jahr geschnitten und bildet deshalb einen geschützten Lebensraum für verschiedenste Kleintiere. Sie lernen wie aus Samen Setzlinge kultiviert werden und wie ein blütenreicher Saum angepflanzt und gepflegt wird. Die im Kurs gesäten Blütenstauden können Sie mit nach Hause nehmen, sodass Sie in ihrem Garten vielfältige Blütensäume gestalten können.

24.04.2021

Mehrjährige Blütenpracht für Pflanzgefässe

Balkone und Terrassen gewinnen an Charme und Lebendigkeit, wenn sie von einheimischen Wildstauden bevölkert werden. Mit den Jahren öffnen sich Hunderte von Blütenknospen, ein Anziehungspunkt für Schmetterlinge und Wildbienen. Sie lernen wie grosse und kleine Töpfe mit einheimischen Blütenstauden bepflanzt werden, sodass Sie zuhause ihre Pflanzgefässe harmonisch gestalten können. So wird eine kleine Welt in Töpfen bei Ihnen zuhause zu einem weiteren wichtigen Lebensraum und bereichert die Biodiversität.

11.09.2021 | Ostermundingen

Goldene Zeiten für Schmetterlinge

Gärten und Balkone gewinnen an Fröhlichkeit und Charme, wenn sie von Faltern besucht werden. Der Duft von Nelken und Dost zieht Schmetterlinge, wie Tagpfauenauge und Kleiner Fuchs magisch an, mit ihrem aufrollbaren Rüssel tauchen sie tief in die Blüten und saugen den süssen Nektar ein. Diese beiden Tagfalterarten legen ihre Eier an besonnten Brennnesseln ab, denn für die daraus schlüpfenden Raupen sind frische, saftige Brennnesselblätter eine Delikatesse. Sie lernen die verschiedenen Nahrungspflanzen von Faltern und ihren Raupen kennen und können sich von den goldenen Farbtönen dieses Gartenteiles beflügeln lassen.

Samstag von 09.30 – 12.00Uhr

11.09.2021 | Ostermundingen

Silbergarten – ein würziges Paradies für Wildbienen

Auf einem Spaziergang durch den silbernen Garten erhalten Sie Einblicke in die faszinierende Welt der Wildbienen. Der Wollige Ziest ist keine einheimische Pflanze, dennoch stellt er den Wollbienen einen wichtigen Baustoff zur Verfügung: Pflanzenwolle! Das Weibchen schabt sie von den silbrigen Blättern ab und baut damit Brutzellen für ihre Nachkommen. Die Blüten des Woll-Ziests sind reich an Nektar und Blütenstaub, kein Wunder wird dieses Revier vom Wollbienen-Männchen gut bewacht. Sie erfahren spannende Geschichten rund um die Beziehungen zwischen Wildbienen und Pflanzen und können sich von den silbernen Farbklängen und dem würzigen Duft in diesem Gartenteil inspirieren lassen.

Samstag von 14.00 – 16.30Uhr

25.09.2021 | Ostermundingen

Gräser tanzen im Wind

Vom kleinsten Balkongarten bis zur langen Staudenrabatte – im Herbst sind Ziergräser ein leuchtender Blickfang und bringen Bewegung in die Gestaltung. Sie lernen auf einem Gartenrundgang verschiedenste einheimische Gräser und Gartensorten näher kennen und erfahren wie sie gepflanzt und gepflegt werden. Sie erhalten Tipps zur Gestaltung, sodass Sie ihren Garten mit Ziergräsern und einheimischen Gräsern spielerisch bereichern können.

Samstag von 09.30 – 12.00Uhr

25.09.2021 | Ostermundingen

Bronzegarten – ein reich gedeckter Tisch für Vögel

Vom kleinsten Balkongarten bis zur grossen Hecke – überall findet sich ein Platz für einheimische Pflanzen, welche den verschiedensten Vögeln Nahrung bieten. Die Fruchtstände der Wegwarte locken Distelfinken an, diese bunten Gesellen picken ungestüm und verstreuen dadurch einen Teil der Samen – und so ist für die Verbreitung der Wegwarte gesorgt. Sie lernen Nahrungspflanzen verschiedenster Vögel kennen und erfahren wie erfolgreich das enge Beziehungsnetz von Vogel und Pflanze funktioniert. Der ausgewählte Gartenteil zeigt auf kreative Weise auf, wie bronzene Farbtöne im Garten harmonisch eingefügt werden.

Samstag von 14.00 – 16.30Uhr

Führungen durch den Wyss Schaugarten

Im Spätsommer steht der Schaugarten in üppiger Pracht: feine Kräuter, farbenfrohes Gemüse und vielfältigste Blüten sind zu bestaunen. Neues lässt sich entdecken und spannendes rund um Blütenbesuch, Pflege der Pflanzen und das Ernten erzählen. Kommen Sie mit Silvia Meister, SRF 1 Garten - Ratgeberin auf einen Spaziergang zu den verschiedensten Blüten, Kräutern und Gemüsearten des Schaugartens. Sie bekommen Tipps zu ihrer Verwendung im Garten, auf dem Balkon und in der Küche mit auf den Weg.

26.06.2021

Duft und Würze: Kräutervielfalt

Auf diesem Rundgang durch den Schaugarten lernen Sie verschiedenste, geschmackvolle Kräuterarten und ihre besten Sorten kennen. Sie riechen und schmecken und nehmen ein Kräutersträusschen für ihre würzige Küche mit nachhause.

14.08.2021

Sommerblüher mit grosser Insektenvielfalt

Holzbienen, verschiedenste Hummelarten, Käfer und Schwebfliegen tummeln sich gerne auf dem Blütenmeer des Schaugartens. Auf diesem Rundgang erfahren Sie, welche Sommerblüher besondere Insektenmagnete sind und welche Insekten von Blüte zu Blüte fliegen.

18.09.2021

Wilde Früchte locken

Die reifenden Früchte und Nüsse leuchten in warmen Farbtönen. Welche von ihnen sind essbar – und welche nicht? Auf dem Spaziergang kreuz und quer durch den Schaugarten erfahren Sie spannende Zusammenhänge aus der Tier- und Pflanzenwelt und erhalten wertvolle Tipps zur Zubereitung von Wildfrucht – Delikatessen.

16.10.2021

Prachtvolles Herbstkleid

Karminrot, orange und sattgelb leuchtet das Gewand der Parkbäume, Wildsträucher und Ziergehölze des Schaugartens. Welche Prozesse laufen ab und warum verfärbt sich das Laub dieser Gehölze? Lernen Sie spannende Überlebenstaktiken der Pflanzenwelt kennen und geniessen Sie den farbenprächtigen Park.