kurse biodiversität

Kurse Biodiversität

Mit der Verwendung von einheimischen Pflanzen werden naturnah angepflanzte Gärten, Balkone und Terrassen zu einem vielfältigen Lebensraum inmitten des Siedlungsraumes. Im Garten haben neben den einheimischen Wildstauden auch ausgesuchte Zierpflanzen ihren Wert zur Förderung der Biodiversität. Wichtig ist, dass mit einer grossen Blütenvielfalt möglichst viele Nahrungsquellen zur Verfügung stehen, denn ihr süsser Nektar und nährstoffreicher Blütenstaub ist überlebenswichtig für verschiedenste Insekten. Mit einer überlegten, naturnahen Pflege des Gartens werden unterschiedlichste, kleine Lebensräume geschaffen, z.B. eine besonnte Holzbeige oder ein Laubhaufen im Schatten, in denen verschiedenste Kleinlebewesen wohnen können. Sie werden von Frau Silvia Meister Gratwohl, Fachfrau für naturnahen Garten- und Landschaftsbau und SRF 1 Gartenratgeberin, durch die Kurse geführt und erhalten eine schriftliche Zusammenfassung des Kursinhaltes.

Kursübersicht

21.03.2020

Ein Blumenrasen für die Biodiversität

Blumenrasen sind wichtig für Wildbienen und Schmetterlinge, denn sie blühen vom Frühling bis in den Herbst hinein und bieten Nahrung und Lebensraum. Jeder grasgrüne Rasen lässt sich mit einfachen Massnahmen in eine Blütenvielfalt verwandeln – und jeder Blumenrasen ist einzigartig, je nach Standort und Pflege wachsen unterschiedliche Blütenpflanzen. Sie lernen einige Blütenpflanzen des Blumenrasens kennen und erfahren wie Blumenrasen entstehen und sich entwickeln können.

Samstag, 21.03.2020 in Zuchwil von 13.30 - 16.00 Uhr

04.04.2020 | 16.04.2020

Einheimische Blütenpracht für Pflanzgefässe

Balkone und Terrassen gewinnen an Charme und Lebendigkeit, wenn sie von einheimischen Wildstauden bevölkert werden. Ihre unterschiedliche Lebenszeit reicht von einigen Monaten bis zu Jahrzehnten. Mit den Jahren öffnen sich Hunderte von Blütenknospen, ein Anziehungspunkt für Schmetterlinge und Wildbienen. So wird eine kleine Welt in Töpfen bei Ihnen zuhause zu einem weiteren wichtigen Lebensraum und bereichert die Biodiversität.

Samstag, 04.04.2020 in Zuchwil von 13.30 - 16.00 Uhr

Donnerstag, 16.04.2020 im Gartenladen Bern von 19.00 - 21.30 Uhr

18.04.2020

Rosenblüten und Hagebutten

Wilde Rosen bringen zweifache Freude in den Garten: sie blühen in zarten Farben im Frühsommer und bieten den Wildbienen mit ihrem Blütenstaub reichlich Nahrung - und sie schmücken sich im Herbst mit leuchtend roten Hagebutten, bei Drosseln, Amseln und Staren ein hoch begehrter Snack – und in Form von Konfitüre auch für unser Morgenbuffet ein Genuss! Sie lernen einige wilde Schönheiten aus der einheimischen Vielfalt der Wildrosen kennen und wie sie in Ihrem Garten oder auf dem Balkon gepflanzt und gepflegt werden.

Samstag, 18.04.2020 in Zuchwil von 09.30 - 12.00 Uhr

09.05.2020 | 28.05.2020

Holzbienen in den Garten locken

Die grossen blauschwarz schillernden Holzbienen gehören zu unseren grössten und friedlichsten Wildbienen. Sie nisten in selbstgenagten Hohlräumen im morschen Holz und versorgen ihre Nachkommenschaft mit Blütenstaub und Nektar spezieller Blütenpflanzen. Sie erfahren Spannendes aus dem Leben dieser prächtigen Wildbiene und wie Sie in Ihrem Garten geeigneten Lebensraum gestalten können.

Samstag, 09.05.2020 in Zuchwil von 13.30 - 16.00 Uhr

Donnerstag, 28.05.2020 im Gartenladen Bern von 19.00 - 21.30 Uhr

23.05.2020

Blütenreicher Saum für vielfältiges Leben

Ein Saum besteht aus verschiedenen Blütenpflanzen und Gräsern und bildet einen natürlichen Übergang von den Sträuchern zum Blumenrasen oder zur Blumenwiese. Ein Saum wird – wenn überhaupt - nur einmal im Jahr geschnitten und bildet deshalb einen geschützten Lebensraum für verschiedenste Kleintiere. Sie lernen das Anpflanzen und Pflegen eines blütenreichen Saumes kennen, sodass in ihrem Garten vielfältige Lebensräume entstehen können.

Samstag, 23.05.2020 in Zuchwil von 13.30 - 16.00 Uhr

06.06.2020 | 18.06.2020 

Sommerblüher für die Insektenvielfalt

Im Frühling ist der Blütentisch reich gedeckt – doch gerade im Sommer und Spätsommer wenn Hummeln grosse Völker gebildet haben und viele Schwebfliegen, Schmetterlinge und Käfer unterwegs sind wird es oft eng mit dem Angebot. Ein vielseitiges Nahrungsangebot und wunderbare Blickpunkte im Garten bieten einige Zierpflanzen, wie z.B. Jungfer im Grünen, Zinnien, Kornblumen, verschiedenste Salbei-Arten…Sie erfahren mit welchen Blütenpflanzen Ihr Garten bis in den Herbst hinein reich blüht und wie sie gepflegt werden.

Samstag, 06.06.2020 in Zuchwil von 13.30 - 16.00 Uhr

Donnerstag, 18.06.2020 im Gartenladen Bern von 19.00 - 21.30 Uhr

Führungen durch den Wyss Schaugarten

Im Frühling leuchten die Tulpen schon von weitem und laden zu einem Spaziergang durch den Park ein. Wenn der Sommer übers Land zieht steht der Schaugarten in üppiger Pracht: feine Kräuter, farbenfrohes Gemüse und vielfältigste Blüten sind zu bestaunen.

Im Schaugarten lässt sich immer wieder etwas Neues entdecken und die Bänke im Park bieten Ruhe zum verweilen und beobachten. Kommen Sie mit Silvia Meister, SRF 1 Garten - Ratgeberin auf einen Spaziergang zu den verschiedensten Blüten, Kräutern und Gemüsearten des Schaugartens. Sie bekommen Tipps zu ihrer Verwendung im Garten, auf dem Balkon und in der Küche mit auf den Weg. Keine Anmeldung nötig.

08.04.2020 | 25.04.2020 | 30.04.2020

Tulpenpracht


Die Vielfalt der Tulpen ist gross: Wildtulpen, Lilienblütige Tulpen, Darwin-Tulpen und sie alle blühen in leuchtenden Farben. Tulpen stammen ursprünglich aus Zentralasien und wurden erst spät im Mittelalter nach Europa gebracht. Seltene Tulpen waren einst so kostbar wie Häuser und trieben unvorsichtige Händler in den Ruin. Tulpenzwiebeln sind voller Nahrungsreserven und ermöglichen eine frühe Blüte. Lernen Sie Spannendes aus Kultur, Geschichte und Botanik rund um die Tulpen kennen.

Samstag, 25.04.2020 von 13.30 - 14.30 Uhr und 15.00 - 16.00

Donnerstag, 30.04.2020 von 14.00 - 15.00 Uhr

20.06.2020

Lust auf frisches Gemüse


Knackige Radiesli, süsse Tomaten, erfrischende Gurken wachsen in den langen Beeten des Schaugartens. Sorte an Sorte stehen sie da, feinsäuberlich aufgereiht und übersichtlich geordnet – und doch ein Feuerwerk aus altbekannten Gemüsesorten und neuen Trends. Was hat sich bewährt und welche neuen Sorten werden bald in den Gärten wachsen? Lernen Sie die Vielfalt der Gemüsearten kennen und holen Sie sich Ideen und Tipps für den Anbau im eigenen Garten und auf dem Balkon.

27.06.2020

Willkommene Sommergäste:
Admiral, Distelfalter und Taubenschwänzchen

Einige Schmetterlinge wandern alljährlich von Süden nach Norden, sie überqueren auf ihren Wegen Berge, Meere und Seen. Sie kommen zu uns um Nachkommen zu erzeugen und nur manchmal – wenn der Winter milde ist – überleben sie gut geschützt die kalte Jahreszeit.

Sie erfahren, welche Pflanzen und Blüten für diese Schmetterlinge überlebenswichtig sind und wie Sie in Ihrem Garten und auf dem Balkon diesen speziellen Sommergästen einen reich gedeckten Tisch bereiten können.

Jeweils zu folgenden Zeiten:

10.00 - 11.00 Uhr

12.30 - 13.30 Uhr

14.30 - 15.30 Uhr

05.09.2020 

Blütenwunder für den Schnitt

Einige Blütenpflanzen eignen sich hervorragend als Schnittblumen und bleiben in der Vase lange wunderschön. Auf diesem Gartenrundgang lernen Sie altbekannte und neue Blumensorten und Gräser für den Schnitt kennen. Sie erhalten wertvolle Tipps zum Anbau und zur Pflege dieser Blütenwunder, sodass Sie auch aus Ihrem Garten immer wieder herrliche Blumensträusse pflücken können.